Kaiapoi – Chch Summertimes

24 Feb

surviving the Poynter Nature Reserve track in the Waimakariri River Regional Park and lazy sundays in the Botanical Garden in Chch…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die letzte Ferienwoche der Kids war abermals sehr entspannt und ich kuemmerte mich um alltaegliche Dinge wie Waesche machen, Staubsaugen und Brot backen. Caleb hatte die Woche ueber einen Sail Course, der for free war und in dem sie richtig tolle Sachen machten und lernten. Unglaubliches Neuseeland sag ich euch! Donnerstags kam Franzi vorbei und wir fuhren zusammen zum nahe gelegenen Strand nach Pegasus. Der Strand war mega schoen und niemand ausser uns war an diesem wunderbaren Tag dort. Abends gabs einmal mehr BBQ und wir hatten eine Menge Spass unter anderem am Witze erzaehlen.
So erzeahlte uns Noah z.B. diesen Witz:

‚Why did the boy through the butter out of the window? To see a butterfly!‘

Ebenso musste die Family meine TimTam Tradition kennen und lieben lernen 🙂 Tagsdrauf halfen wir Caleb und einem seiner Freunde Essen fuer den letzten Tag des Sail Course zu zubereiten und Franzis Sausage Rolls machten sogar den 2. Platz. Calebs Rocky Road erreichte leider keinen der ersten 3 Plaetze. Am Abend fuhr ich zur Franzi und wir chillten zu ihrer neuen CD mit Musik aus den 90ern, welche sie fuer sagenhafte $5 beim Warehouse erstand 🙂

Samstags entschieden wir spontan den Poynter Nature Reserve Track im Waimakariri River Regional Park zu laufen. Bevor es los gehen konnte staerkten wir uns noch mit unseren hauseigenen Pflaumen (unser Baum bricht fast zusammen, so viel Fruechte haengen daran) und einem Muesliriegel. Zu Beginn war der Track richtig gut und wir hatten kaum Schwierigkeiten voran zu kommen. Nach ein paar Metern liefen wir dann durch einen kleinen Bach, der gesaeumt von Graesern war. Schon nach wenigen Metern gaben meine FlipFlops den Geist auf und ich lief, wie eigentlich ueblich, barfuss weiter. Wir kaempften uns richtig durch den Busch und waren etwas zerkratzt als wir dann am Ende ankamen. Hier stand dann auch auf einem Schild geschrieben, dass der Track seit dem Erdbeben geschlossen ist 🙂 Nachdem der Selbstausloeser noch ein paar lustige Fotos von uns gemacht hatte gings wieder nach Hause. Hier waren auch schon Sandra und Laura aus Deutschland angekommen, die fuer 3 Wochen bei uns wohnen und dafuer Garten- und Malerarbeiten fuer die Family erledigen. Da mein Haeusschen genug Platz fuer die Maedels hatte und wir uns auf Anhieb super verstanden, wohnten sie bei mir.

Mit Sandy, Laura und Franzi gings sonntags nach Christchurch zum lazy sunday in den Botanischen Garten. Hier finden von Januar bis Maerz immer sonntags Konzerte statt, die man sich for free anschauen -und hoeren kann. Einmal mehr verschlangen wir eine Tuete voller lecker Pflaumen und chillten bei herrlichem Wetter. Anschliessend gings noch etwas durch die Innenstadt und zur zerstoerten Cathedral. Man hat tatsaechlich das Gefuehl, dass das Erdbeben erst gestern war und ueberall liegt alles in Schutt…wirklich krass. Es muss einmal ein schoener Ort bzw. ein schoenes Zentrum dieser Stadt gewesen sein, doch leider ist hier noch nichts wieder aufgebaut worden.

Und schon war wieder das Wochenende rum und die naechste erlebnisreiche Woche stand vor der Tuer, in der wir unter anderem selbst Knete herstellten und mit dieser wunderbare Figuren formten 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

lachenlebenlieben

Everything I love to do

The WordPress.com Blog

The latest news on WordPress.com and the WordPress community.

%d Bloggern gefällt das: