Raglan – Surfing

30 Okt

Das Erste was man in Neuseeland lernt: Plane nichts im Voraus, denn es kommt sowieso anders als man denkt 🙂

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Donnerstag morgens holte uns der Bus in Auckland ab und wir fuhren eine gefuehlte Ewigkeit durch die Stadt um Leute einzusammeln. Danach landeten wir im Office des Unternehmens und mussten auf den Busfahrer warten. Er hatte nicht realisierte, dass er heute fahren musste 🙂 mit einer Std gings los in Richtung Raglan. Im Bus konnte man sich schon für die Surflesson am Mittag anmelden was ich natürlich tat. Dort angekommen sammelte uns auch gleich der nächste Bus ein und brachte uns zum Theorieunterricht. Hier lernten wir wie wir aufs Brett musste uvm. Danach gings an den Strand endlich ins Wasser. Mit dem Wetsuit wars auch nicht wirklich kalt, weshalb es noch viel mehr Spass machte. Nach ein paar Fehlerversuchen klappte das Aufstehen schon bald und ich surfte auf dem ersten Schaum 🙂 wirklich ein tolles Gefühl ueber das Wasser zu fahren! Abends kochen wir gemeinsam mit dem Busfahrer Lasagne und assen Eis, Chips und Cookies von Raphael – einem Koch und Woofer des Hostels. Da ihr alle wisst wie sehr ich auf Suesses stehe, koennt ihr euch vorstellen was ich davon am liebsten gegessen habe 🙂 Danach liefen wir vom Hostel durch ein Stueck Wald und der Weg wurde durch zahlreiche Gluehwuermchen beleuchtet. Am Point of Inspiration hatte man, trotz dass es dunkel war, eine tolle Sicht aufs Meer.

Tagsdrauf liess ich gemuetlich angehen und mittags gings wieder surfen. Danach in die Hostelsauna und anschliessend wurde gekocht.

Am Tag drauf hatte ich mich fuer eine Wanderung auf die nahegelegene Bergkette Sleeping Lady entschieden und Raphael kam mit mir mit – ein Glueck, denn alleine waere der Hike nicht moeglich gewesen. Wir schlugen uns wirklich quer durch den Busch und kaempften gegen alle moeglichen Pflanzen, die uns den Weg verbauten. Nach etwa 2 Std erreichten wir eine Bergkante nachdem wir endlich aus dem Busch draussen waren. Man hatte von dort aus eine super schoene Aussicht auf die Kueste und das Hinterland. Zurück waehlten wir eine falsche Abzweigung und kamen irgendwo in der Naehe des Strandes raus. Anschliessend gings wieder in die Sauna es herrlich gut tat. Nach der Sauna kamen Johannes, Sebastian und Roel mit dem Bus an und das Wiedersehen war super!

An meinem letzten Tag ging ich nochmals surfen, wobei das Wetter leider nicht mehr so gut war. Abends stellte ich dann fest, dass ich doch keinen Platz im Bus bekommen hatte, obwohl ihr ihn gebucht hatte…da ich unbedingt weiter reisen und auch rechtzeitig bei der Family ankommen wollte , kaufte ich ein Busticket von Hamilton nach Rotorua. Nach Hamilton nahm mich ein sehr netter Schotte mit, so sparte ich die Kosten fuer einen weiteren Bus.

Um 15 Uhr fuhr ich dann mit dem nakedbus nach Rotorua.

Advertisements

2 Antworten to “Raglan – Surfing”

  1. Fabienne Oktober 30, 2012 um 6:56 pm #

    😀 du bist mit den nakedbus gefahren??? :D:D:D Jaja die Leni 😉

    • lenigoesnz Oktober 31, 2012 um 8:33 am #

      Ja suesse 🙂 suche mal danach das gibts und die Firma heisst so sparte 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

lachenlebenlieben

Everything I love to do

The WordPress.com Blog

The latest news on WordPress.com and the WordPress community.

%d Bloggern gefällt das: